Geologie

Schwerpunktseminar 28. Mai 1998

Schadenskunde im Bauwesen am Beispiel Marmorfassaden

14:15 Uhr

 Begrüßung

14:30 Uhr

Baustoff Marmor
KR. Franz BAMBERGER, Bundesinnungsmeister der Steinmetzmeister

14:50 Uhr

Kristalliner Marmor als Fassadenbaustoff

ao.Univ.-Prof.Dr. Walter EPPENSTEINER, Inst.f.Geologie, TU-Wien

15:10 Uhr

Ursachen der mangelnden Formbeständigkeit von Marmorplatten
ao.Unic.-Prof.Dr. Elmar TSCHEGG, Inst.f.angewandte und techn. Physik, TU-Wien

15:30 Uhr

Bedeutung und Bestimmung der Vorzugsorientierung in Marmor

Dipl.-Ing.Dr. Clemens WIDHALM, Inst.f.angewandte und techn. Physik, TU-Wien

15:50 Uhr

Diskussion

16:15 Uhr Kaffeepause
16:45 Uhr

Avoiding Failures: Lessons from Construction Pathology
Prof. Kenneth CARPER, ASCE-American Soc.of Civil Engineers, Washington State Univ. -
School of Architecture

17:30 Uhr 

Diskussion

18:00 UhrBest Paper Award 1996 des Journal of Performance of Constructed Facilities, ASCE,
Überreichung durch Prof.Kenneth CARPER (Herausgeber)

anschl. Buffet

Nach oben