Geologie

Schwerpunktseminar 12. Juni 1996

Die Erforschung und Bewahrung der Bausubstanz des Stephansdomes

14:00 Uhr:

Der Stephansdom aus der Sicht des Bauherrenvertretes
Arch.Dipl.-Ing. Wolfgang ZEHETNER, Dombaumeister von St.Stephan

14:40 Uhr:

Die Sicherheitsproblematik von Bestandsgewölben
Univ.-Prof.BR.h.c.DI.Dr. Alfred PAUSER, Inst.f.Hochbau, TU-Wien

15:40 Uhr:

Ursprüngliche Oberflächen und Farbgebungen am Stephansdom
 
HR.Univ.-Doz.Dr. Manfred KOLLER, Leiter der Restaurierwerkstätten des Bundesdenkmalamtes

16:20 Uhr:

Beispiele für Konservierung und Restaurierung am Stephansdom
Mag. Johann NIMMRICHTER, Restaurierwerkstätten des Bundesdenkmalamtes

17:20 Uhr:

Gesteinsbestand und Verwitterungszustand der Bausubstanz des Stephansdomes
Univ.-Ass.Mag.Dr. Andreas ROHATSCH, Inst.f.Geologie, TU-Wien

18:00 Uhr:

Aktuelle Bauforschung an St.Stephan
Univ.-Lektor Dr. Rudolf KOCH

Nach oben